Kochen ultraleicht: Tipps zur leichten Outdoor-Küche

Trekking für mehrere Wochen? Mit Rad oder Kanu durch die abgelegensten Ecken? Mit meinem Outdoor-Ratgeber „Kochen ultraleicht“ findest du bei Camping-Kocher und Proviant die leichteste Lösung für deine Abenteuer!

Selbstgebaut: Dieser Spirituskocher mit Topfständer wiegt gerade einmal 15 g
Selbstgebaut: Dieser Spirituskocher mit Topfständer wiegt gerade einmal 15 g

Wer über mehrere Tage hinweg in abgelegenen Regionen unterwegs sein will, der benötigt ein leichtgewichtiges Konzept für eine kompakte Outdoor-Küche. Nur so lassen sich unnötige Schindereien vermeiden, denn das Kochsystem und vor allem der Proviant machen bei mehrtägigen Touren den Großteil des Gewichts aus.

Die Auswahl an Kochern, Töpfen und anderen Küchenutensilien ist riesig, doch nur selten umfasst das Sortiment im Fachhandel vor Ort wirklich leichte und kompakte Lösungen. Zudem orientiert sich die Beratung oft mehr am vermeintlichen „Komfort“ der Kochsysteme. Große Töpfe, Pfannen und schnelle Kocher sind zwar durchaus komfortabel. Doch für eine Viertelstunde Kochvergnügen schleppst du das Mehrgewicht den ganzen Tag und musst womöglich auch noch auf einen größeren und schwereren Rucksack ausweichen.

Gaskocher: Der BRS-3000T (links) wiegt gerade einmal 25 g, der EOE Lithium bringt 44 g auf die Waage
Gaskocher: Der BRS-3000T (links) wiegt nur 25 g, der EOE Lithium bringt 44 g auf die Waage

Richtig gekocht wird daheim …

Kalte Küche: Couscous-Salat muss nur in kaltem Wasser quellen.
Kalte Küche: Couscous-Salat muss nur in kaltem Wasser quellen.

Auf mehrtägigen Outdoor-Touren wirst du ohnehin so gut wie nie mit frischen Lebensmitteln kochen. Getrocknete Nahrung ist wesentlich leichter, länger haltbar sowie schneller und damit auch Brennstoff sparender zubereitet.

Im Grunde kochst du unterwegs gar nicht. Du erhitzt lediglich Wasser für Heißgetränke und gekaufte oder selbst hergestellte Fertigmahlzeiten. Dazu reicht ein kleines, ultraleichtes Kochset absolut aus. Und wer es noch leichter mag, der kann seine Mahlzeiten sogar kalt zubereiten – Kocher und Brennstoff bleiben dann daheim.

Den Großteil deines Kalorien- und Nährstoffbedarfs deckst du ohnehin mit über den Tag verteilten Zwischenmahlzeiten. Leckereien wie Schoko- und Müsliriegel, Trail Mix oder Trockenfrüchte bieten einen höheren Energiegehalt als dehydrierte Mahlzeiten, sind somit bei gleicher Kalorienzahl leichter und jederzeit verzehrfertig.

Trail Mix selbstgemacht: Die amerikanische Variante des Studentenfutters enthält auch Schokolinsen
Trail Mix selbstgemacht: Die amerikanische Variante des Studentenfutters enthält auch Schokolinsen

Denkanstöße und Rezepte für Küche & Proviant

Für welche Spielart der ultraleichten Outdoor-Küche du dich letztlich entscheidest, hängt natürlich von der jeweiligen Tour sowie von deinen individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab.

Bei der Auswahl der Einzelkomponenten unterstützt dich mein Buch „Kochen ultraleicht“. Es liefert Tipps und Denkanstöße für leichte Lösungen und bietet dir einen umfassenden Überblick über praxiserprobte Ausrüstung und Rezepte.

Gaskartuschen lassen sich mit einem Adapter bedarfsgerecht befüllen
Gaskartuschen lassen sich mit einem Adapter bedarfsgerecht befüllen

In „Kochen ultraleicht“ erfährst du …

  • wann Brennstoffe wie Gas, Spiritus, Esbit, Holz oder Benzin infrage kommen und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen,
  • welches die leichteste Kochausrüstung am Markt ist und wo du sie bekommst,
  • wie du dein erstes Kochsystem selbst baust und welche Alternativen es zu kommerzieller Ausrüstung und Nahrung gibt,
  • warum das Reiseziel, die Jahreszeit und die geplanten Outdoor-Aktivitäten die Auswahl der leichtesten Küchenlösung beeinflussen,
  • warum eine gute Planung und die richtige Proviantzusammenstellung entscheidend für ein geringes Gesamtgewicht sind,
  • wie und mit welchen Zutaten du daheim eigene Trekking-Mahlzeiten für deine Touren zubereiten kannst und
  • wie du bei der Zubereitung von warmen Mahlzeiten und Heißgetränken Brennstoff und somit auch Gewicht sparst.

Jedes überflüssige Gramm zählt …

Lebensmittel dörren: Getrocknetes Hackfleisch & Beef Jerky selbst herstellen
Lebensmittel dörren: Getrocknetes Hackfleisch & Beef Jerky selbst herstellen

Gerade im Ausrüstungsteil meines Buchs mag dir das Feilschen um das letzte Gramm ab und an zu akribisch vorkommen. Wie weit du bei der Gewichtsreduzierung deiner Ultraleicht-Küche gehst, bleibt letztlich dir überlassen. Zieh allerdings jedes überflüssige Gramm in Betracht – weniger ist mehr! Abseits ausgetretener Pfade ist ein zusätzlicher Schokoriegel wesentlich wertvoller als ein zusätzlicher Teller.

Ob beim Wandern, Bergsteigen, Radeln oder Kanufahren: Mit einem geringeren Gesamtgewicht wirst du eine neue Variante des Komforts erleben. Dabei steht das unbeschwerte Erlebnis und nicht die Ausrüstung im Vordergrund. Mit ein wenig Minimalismus bist du nicht nur leichter, sondern auch schneller unterwegs. Du schonst deinen Körper und regenerierst schneller, hast mehr Zeit für das Wesentliche und kannst die Natur intensiver genießen. Viel Spaß dabei und einen guten Appetit!

Spiritus-Sturmkocher: Der Trail Designs Sidewinder Ti-Tri mit 1,3-l-Evernew-Topf
Leichter Spiritus-Sturmkocher: Der Trail Designs Sidewinder Ti-Tri mit 1,3-l-Evernew-Topf

Buchtipp

Kochen ultraleicht – Titelbild
© Conrad Stein Verlag

Kochen ultraleicht
von Stefan Kuhn
ISBN 978-3-86686-578-5

Wer abseits der Zivilisation mit Rad, Kanu oder zu Fuß unterwegs ist, der sucht unvergessliche Naturerlebnisse. Schwergewichtige Fehler bei Ausrüstung und Proviant können den Naturgenuss allerdings schnell trüben und führen zu sinnloser Schinderei. Dabei kann man unnötiges Mehrgewicht in der Outdoorküche problemlos sparen, ohne auf Genuss verzichten zu müssen.

In diesem Handbuch aus der Serie „Basiswissen für draußen“ des Conrad Stein Verlags zeige ich, wie du ohne größeren Komfortverlust das Gewicht von Kochutensilien und Proviant auf ein Minimum reduzierst, und liefere dir zwanzig leichte und leckere Rezeptideen vom Cowboykaffee bis zum Dessert.

Buchrezensionen

Outdoor Guide – Cover Ausgabe 33 (Sommer 2020)
Kochen ultraleicht: Buchrezension im Outdoor Guide als PDF (567 KB)

Leichte Kost

Weil frische Lebensmittel zu schwer und verderblich sind, um sie auf Trekkings und Bergtouren mitzuschleppen, beschränkt sich das Kochen auf Mehrtagestouren meist auf das Erhitzen von Wasser, um darin (Fertig-)Mahlzeiten anzurühren. Aber auch diese Küche ist eine Kunstform, wie dieses schmale, aber prallvolle Bändchen beweist. Stefan Kuhn vergleicht die Vor- und Nachteile aller relevanten Brennstoffe und Kochersysteme (Gas, Benzin, Spiritus, Holz …), empfiehlt Ausrüstung (von edler Titan-Ware mit absurdem Preis-Gewichts-Verhältnis bis zum Dörrapparat für DIY-Fertigmahlzeiten) und spart auch Randthemen wie Wasseraufbereitung nicht aus. Das volle Einsparpotenzial entfaltet das Buch mit seinen Dutzenden Praxistipps: vom Erschnuppern des Karamell-Stadiums eines Cowboy-Kaffees über die Anwendung der Richmann’schen Mischungsregel bei der Teezubereitung bis hin zur Ultima Ratio, dem Ersetzen des Topfreinigers durch Eigenurin.
 
Outdoor Guide Magazin, Ausgabe № 33 (Sommer 2020)

Weitere Rezensionen

Produktneuheiten, Ergänzungen & Korrekturen

Hier findest du Hinweise zu neuen Produkten für die ultraleichte Outdoorküche, die nach Druckschluss erschienen sind, sowie Ergänzungen und Korrekturen zu meinem Buch „Kochen ultraleicht“.

  • Cold-Soaking: Wer die kalte Küche für sich entdeckt oder eine umweltfreundlichere Alternative zum Freezer-Bag-Cooking sucht, der findet in der Lock & Lock Twist Vorratsdose LLS122 einen hitzebeständigen Behälter mit 560 ml Volumen und Meßskala bis von 100 bis 400 ml. Das Gewicht liegt bei 72 g.
  • Holzkocher: Der Una Stove des us-amerikanischen Ultraleicht-Herstellers Suluk 46 ist mit 71 g derzeit wohl der leichteste Holzkocher mit Doppelwand-Konstruktion. Der Haken: Der komplett aus Titan gefertigte Kocher (10,16 cm im Durchmesser, 8,89 cm hoch) kostet satte 200 US-Dollar zuzüglich Versand aus Übersee, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.
  • Isolierflasche: 32 amerikanische Flüssigunzen, also rund 0,95 Liter, fasst die Vargo Wasserflasche ‘Para Iso’. Die Isolierung der doppelwandigen Edelstahlflasche soll Getränke rund 12 Stunden warmhalten oder 24 Stunden kühlen. Gewicht: 444 g.
  • Isolierflasche: Die 900 ml fassende Thermos Ultimative MK II Vakuum-Isolierflasche ist mit ein wenig Feintuning noch leichter als die Vargo ‘Para Iso’. Laut Norbert wiegt die Thermos-Flasche 386 g, ohne Silikonbänder und Becher sogar nur 304 g. Danke für den Tipp!
  • Wasserfilter: Der neue Sawyer Micro Squeeze SP2129 ist ebenso leicht wie der Sawyer Mini SP128, bietet aber eine deutlich höhere Durchflussgeschwindigkeit. Gewicht: 102 g mit Adapter, Faltflasche, Reinigungsspritze und Trinkschlauch.
  • Cold Soaking: Der Buc Food Bag von CNOC Outdoors dient der Aufbereitung kalter und warmer Mahlzeiten. Der 780 ml fassende, BPA-freie Beutel lässt sich mit einem Schieber auslaufsicher verschließen und verträgt bis zu 80 °C heißes Wasser. Gewicht: 54 g.
  • Kochset: Die Soto Thermostack Cook Set Combo besteht aus einem Kochtopf (750 ml, 87 g, Aluminium) und einem Becher (400 ml, 50 g, Titan) mit Thermoeinsatz (350 ml, 80 g, Edelstahl). Topfwärmer (gleichzeitig Packbeutel), Griffzange und zwei Deckel sind auch dabei. Ideal für alle, die es etwas luxuriöser mögen. Gesamtgewicht: 312 g.
  • Windschutz: Der Vesuv Outdoor Titan Windschutz aus 0,1 mm dünner Titanfolie ist perfekt abgestimmt auf den Evernew Ti Ultralight Pot mit 0,9 oder 1,3 l Fassungsvermögen und reicht bis zum Topfrand. Die kleine Variante wiegt 24 g, die für den größeren Topf kommt auf 32 g.
  • Topfzange: Suluk 46 hat das Design seiner Miksa Pot Lifter überarbeitet. Die ultraleichten Topfzangen eignen sich für kleine Töpfe ohne integrierte Griffe. Gewicht: 3,2 bis 11 g.
  • Windschutz: Die Ocelot Windscreens von Flat Cat Gear steigern die Effizienz kompakter Aufschraub-Gaskocher. Geeignet für Töpfe mit bis zu 10,6 cm Duchmesser auf den Kochern BRS 3000t, Fire Maple 300T, Kovea Spider, MSR PocketRocket, Soto Amicus & WindMaster. Gewicht: 28 g.
  • Ultraleichtkocher aus Oberbayern: Der X-Boil ist ein passgenaues Kochsystem für gängige Titantöpfe mit einem Fassungsvermögen von 450 bis 1100 ml. Der standsichere Kocher lässt sich komplett im Topf verstauen und wiegt inklusive Windschutz, Topfständer und Mehrstoffbrenner für Spiritus & Esbit zwischen 36 g und 75 g.
  • Systemkocher: Mit 232 g ist der neue Jetboil Stash rund 40 % leichter als herkömmliche Gas-Kochsysteme mit Wärmetauscher. Das System besteht aus einem 0,8 l Alu-Topf mit Griff (127 g) und Topfdeckel (17 g), einem Gasbrenner aus Titan (59 g) und einem Kartuschenständer (26 g).
  • Adapter für Gaskartuschen: Der neue Jeebel Camp JBL-G016 (43 g) erlaubt die Nutzung von Gaskochern mit Schraubanschluss (Lindal-Gewinde) mit den in Frankreich und Südeuropa verbreiteten Bajonett-Ventilkartuschen von CampingGAZ (CV270/CV300/CV470).

Weitere Beiträge zur leichten Outdoor-Küche

Werbung & Transparenz: Ja, hier handelt es sich um Eigenwerbung für mein Buch, das im Conrad Stein Verlag erschienen ist. Werbelinks sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du auf einen dieser Provisions-Links (Affiliate-Links) klickst und über diesen Link einkaufst, erhält HappyHiker eine geringe Provision. Für dich fallen dabei keine Extra-Kosten an. Weitere Infos …

7 Gedanken zu „Kochen ultraleicht: Tipps zur leichten Outdoor-Küche“

  1. Ergänzender Hinweis zur den Produktneuheiten am Ende des Artikels: Als Alternative zur Isolierflasche empfehle ich, einen Blick auf die Thermos Ultimative MK II Vakuum-Isolierflasche – 900 ml zu werfen. Sehr gute Handhabung und Reinigungsmöglichkeit, 900ml (persönliche Wohlfühlfüllmenge 895ml) und nachgewogene 386g. Derzeit sogar noch spürbar günstiger als die Vargo-Flasche. Wer auf die Silikonbänder und den Becher der Thermos Ultimative MK II verzichten kann, reduziert das Gewicht auf 304g. Die Isolierwirkung habe ich nicht gemessen. Im Vergleich zu allen anderen Flaschen, die ich bisher im Einsatz hatte, bietet diese die besten Isoliereigenschaften.

    Antworten
  2. … danke danke für viele gute Tipps, die hier auf der Webseite stehen, das Buch hatte ich aus der Bücherei … Noch ein Kocher: der BaroCook (Calciumoxid + Wasser = Calciumhydroxid und Wärme). Bitte nochmal nachsehen ob das so stimmt. Stichwort Zähne: statt Zahnseide besser Zahnzwischenraumbürstchen od. Interdentalbürstchen, gibt es auch für enge Zwischenräume; die säbeln nicht so am Zahnfleisch. Xylit od. Birkenzucker: etwas teurer, aber besser für die Zähne (Info nicht von irgendwelchen Verschwörungsseiten!). Zahnpasta mit Aktivkohle, od. Kohletablette in Wasser auflösen u. Mund spülen. Noch was zum Essen: in Tibet = Tsampa = geröstete Gerste (Mehl), süß oder herzhaft in Varianten z. B. als Brei oder Suppe. Alternativ zu Reis: Lupinenschrot – wird schnell gar.

    Antworten
    • Hallo Sylvia,
      besten Dank für Deine nette Rückmeldung. Zur Zahnseide: Die hat den Vorteil, das sie multiuse-fähig ist. Die eignet sich nicht nur für die Zahnzwischenräume, sondern auch als starkes Nähgarn für Reparaturen am Rucksack etc.
      LG Stefan

      Antworten

Schreibe einen Kommentar