Westweg – Über den Belchen und Blauen bis Basel wandern

Westweg: Aussicht im Abstieg vom Belchen

Der Westweg führt uns auf dem letzten Abschnitt über alpine Steige auf den Belchen, den schönsten Aussichtsgipfel im Schwarzwald. Durch die Wolfsschlucht gelangen wir in die Weinberge des Markgräflerland, besichtigen die imposante Burg Rötteln und erreichen schließlich Basel.Westweg – Über den Belchen und Blauen bis Basel wandern

Westweg – Von Hausach zum Titisee und Feldberg wandern

Westweg: Holz-Skulptur an der Schwarzwaldhochstraße

Auf dem Westweg ist in Hausach bereits die Hälfte geschafft. Allerdings erwartet uns nun auch die schwerste Etappe des Fernwanderwegs. Anschließend geht es weiter zum Blindensee und in den Hochschwarzwald. Dort wandern wir dann am Titisee vorbei hinauf zum Feldberg.Westweg – Von Hausach zum Titisee und Feldberg wandern

Westweg – Von Unterstmatt nach Hausach wandern

Westweg: Die riesigen Aussichtsstühle am Harkhof

Der Westweg führt ab der vierten Etappe abseits aller Ortschaften über die höchsten Gipfel im Nordschwarzwald. Wir streifen den Nationalpark und den sagenumwobenen Mummelsee, wandern über fast baumfreie Grinden und gelangen schließlich nach Hausach im Kinzigtal.Westweg – Von Unterstmatt nach Hausach wandern

Westweg – Von Pforzheim zur Unterstmatt wandern

Westweg: Morgenstimmung an der Marienkapelle in Forbach

Auf dem Westweg gibt’s kein lockeres Einlaufen. Pforzheim begrüßt uns mit spätsommerlicher Hitze und so kommen wir schnell ins Schwitzen. Nach den ersten Höhen des Nordschwarzwaldes wandern wir steil hinab ins verhexte Murgtal und prompt wieder hinauf zur Badener Höhe.Westweg – Von Pforzheim zur Unterstmatt wandern

ZweiTälerSteig – Über den Kandel ins Simonswälder Tal

Die Thomashütte mit ihrem Panoramablick ins Glottertal

Der ZweiTälerSteig ist nichts für Weicheier: 5 Etappen, 108 Wanderkilometer und satte 4.120 Höhenmeter stehen bei dieser Rundwanderung durch das Zweitälerland auf dem Programm. Aber: Die Schwarzwald-Tour macht sogar bei weniger gutem Wetter Spaß!ZweiTälerSteig – Über den Kandel ins Simonswälder Tal

Albsteig Schwarzwald – Von Albbruck zum Feldberg-Pass

Albsteig Schwarzwald: Aufstieg zum 1415 Meter hohen Herzogenhorn

Der 83,3 Kilometer lange Albsteig Schwarzwald wurde erst im Juli 2017 eröffnet und schon wenig später für die Publikumswahl „Deutschlands Schönste Wanderwege 2018“ nominiert. Wir waren drei Tage auf der westlichen Albsteig-Route unterwegs. Fazit: „Pfadig guad“ und ganz schön sportlich!Albsteig Schwarzwald – Von Albbruck zum Feldberg-Pass

Do not steal my content!